Propan - ein Gas für viele Anwendungen

Propan - ein Gas für viele Anwendungen

Propan - ein Gas für viele Anwendungen

6 September 2018
 Kategorien:
Energie, Blog


‎Diese Verbindung gehört zu den einfachen Kohlenwasserstoffen, genauer zu der Gruppe der Alkane. Es besitzt 3 Kohlenstoffatome, an die 8 Wasserstoffatomen gebunden sind. Es ist farb- und geruchlos. Es begegnet dem Menschen wahrscheinlich öfter als man vermutet. Bei der Aufbereitung von Erdöl entsteht häufig dieses Gas, zusammen mit Butan. Vor seiner intensiven Nutzung wurde es einfach abgebrannt. Inzwischen ist dieses Gas aber zu einer relativ wichtigen Energiequelle geworden. Es begegnet dem Menschen fast täglich in verschiedenen Bereichen. 

Propan, die Energiequelle   

Beim Camping ist Propan eine vielseitige Energiequelle. Mit diesem Gas wird zum Beispiel der Wohnwagen beheizt, die Gaslaterne zum Leuchten gebracht und sogar der Kühlschrank betrieben. Hierfür gibt es spezielle Gebindegrößen. An Tankstellen heißt es übrigens oft auch nur Campinggas. Es wird dort in den grauen Gasflaschen angeboten. Üblich sind Füllungen mit 5 kg, 11 kg oder 35 kg. Jeder, der schon einmal ein Gasfeuerzeug in der Hand hatte, ist mit Propangas in Berührung gekommen. Hier wird dem Gas aber meist ein Anteil an Butangas zugemischt, damit der Druck im Feuerzeug nicht ganz so hoch ist. Gerade in ländlichen Gegenden werden im Garten die großen, weißen Tanks gesehen. Solche Tankanlagen sind ein untrügliches Anzeichen für die Energieversorgung mit Propangas. Hier dient es meist zum Heizen und zur Warmwasserbereitung. Es wird in vielen Fällen als Ersatz für Erdgas genommen. Denn in dünn besiedelten Bereichen fehlt oft die Anbindung an das Erdgasnetz. Im Bedarfsfall sollte man sich an einen zuverlässigen Lieferanten von Propan, wie etwa die Schröder Gas GmbH & Co. KG, wenden.

Auch Autos nutzen Propan   

Lange Zeit wurde Propangas nur für Gabelstabler als Dieselersatz genutzt, da bei der Verbrennung von Propan nur Kohlendioxyd und Wasser entsteht. Andere Verbrennungsrückstände wie bei Benzin oder Diesel gibt es hier nicht. Seit einiger Zeit gibt es Autos, die mit Benzin und mit Gas betrieben werden. Dann wird das Gas aber oft LPG genannt. Im Grunde genommen ist es aber Propangas. Dieses Gas wird seit einiger Zeit in den arabischen Staaten bei der Erdölförderung nicht mehr abgefackelt, sondern verflüssigt und mit speziellen Tankschiffen in viele Länder der Welt verfrachtet. Es gibt sogar Tankschiffe, die das Propan als Treibstoff verwenden. Sollten die eigenen Treibstofftanks leer sein, können diese Schiffe die Ladung nutzen, um die Motoren anzutreiben.   

Propangas und seine Eigenschaften   

In der normalen Welt ist Propan ein Gas. Es verflüssigt sich bei einer Temperatur von ca. - 42 Grad. Industriell wird das Gas aber aus einer Kombination aus Druckerhöhung und Kühlung verflüssigt. Leider ist es farblos und besitzt keinen eigenen Geruch. Dadurch kann es bei einem Gasleck zu einer großen Gefahr werden, da es hoch entzündlich ist. Wie bei allen brennbaren Gasen reicht ein Funke aus, um es zu entzünden. Das geschieht dann aber explosionsartig. Daher müssen alle Propangas-Anlagen regelmäßig überprüft werden.

über mich
Energie – die Kraft, die uns alle umgibt

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Block. Energie, was versteht man eigentlich alles darunter? Es gibt die verschiedensten Arten von Energie. Doch keine Energie geht einfach verloren und das ist ein Aspekt, der mich immer wieder beeindruckt. Egal was wir machen, laufen, essen, schlafen und selbst beim Atmen wird Energie benötigt. In der heutigen Welt wird viel über die erneuerbaren Energien diskutiert. Wenn ihr auch von den neuen Chancen im Energiesektor so begeistert seid wie ich, dann folgt mir doch auf meinem Blog. Ich möchte euch eine neue Sichtweise zu dem Thema Energie geben. Begleitet mich auf meiner Reise durch dieses große Thema und erfahrt vielleicht Dinge, von denen ihr noch nie etwas gehört habt.

Suche
Kategorien
Archiv
letzte Posts